Hier klicken!

50 Jahre bei Bühler Motor

50 Jahre bei Bühler Motor

50 Jahre bei Bühler Motor

Immer ein offenes Ohr, immer hilfsbereit, immer engagiert. Seine Kolleginnen und Kollegen am Standort Nürnberg lassen Harald Ludwig nur ungern ziehen. Seinen Ruhestand nach 50 Jahren bei Bühler Motor gönnen sie ihm aber von ganzem Herzen. Schon während seiner Schulzeit erwachte sein Interesse an der Technik. Am 1. September 1967 startete er bei Bühler Motor eine Ausbildung zum Werkzeugmacher, die er nach 3 1/2 Jahren erfolgreich mit dem Gesellenbrief abschloss. Es folgten Jahre mit dem Schwerpunk Schnitt- und Biegewerkzeuge im Werkzeugbau. Schließlich wechselte er in den Vorrichtungsbau mit Weiterbildungen in Sachen Pneumatik und Hydraulik.

50 Jahre bei Bühler Motor, Harald Ludwig

V.l.n.r.: K. Müller (Bereichsleiter Operations), M. Otto (Bereichsleiter HR), Harald Ludwig, K. Hacker (Betriebsratsvorsitzender) P. Muhr (Geschäftsführer) – Bild: Bühler Motor

Sein vielfältiges Wissen und seine weit gespannten Erfahrungen führten ihn schließlich in die Haustechnik, wo er sich besonders um das sichere Funktionieren von Dampfheizung, Rohrpost und Aufzügen verdient machte. Unter der Leitung von Meister Göres kümmerte er sich schließlich auch um den Schaltschrankbau und Maschinenreparaturen. Weitere Fortbildungen in den Bereichen speicherprogrammierbare Steuerung und Sondermaschinen folgten. Als Allrounder wurde er rasch zur guten Seele des Haustechnik-Teams, das hinter den Kulissen dafür sorgt, das Beleuchtung, Stromversorgung, Wasser, Abwasser, Klimatisierung und Aufzüge zuverlässig funktionieren. Aber auch für klemmende Türen und andere Widrigkeiten des Alltags hatte Harald Ludwig stets ein offenes Ohr. Mit seiner bescheidenen Art nahm er die Herzen aller, die seinen Weg kreuzten im Sturm, vom Auszubildenden bis zur obersten Managementebene. „Es sind nicht zuletzt Menschen wie Harald Ludwig, die Bühler Motor zu dem gemacht haben, was es heute ist. Ihrer Treue, ihrem Engagement und ihrem soliden fachlichen Können verdanken wir unseren Erfolg. Sie stehen für unsere starken Wurzeln und für Kontinuität und Berechenbarkeit“, so Peter Muhr, President und CEO der Bühler Motor Gruppe.

Mit einer Jubiläumsfeier am 1. September verabschiedet sich Harald Ludwig aus dem aktiven Dienst bei Bühler Motor. Er geht dann in die Freiphase der Altersteilzeit über und wird schließlich am 1. September 2018 endgültig in den wohlverdienten Ruhestand gehen.

www.buehlermotor.de

Teilen:

Veröffentlicht von

MK Krueger

Ob Industrie 4.0, Predictive Maintenance oder Condition Monitoring: Aktuelle Themen und Trends der Branche aufzugreifen, zu recherchieren und zu vermitteln – das ist es, was mich als Redakteurin der antriebstechnik so begeistert.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Feb
11
Di
ganztägig FVA-Fachseminar: Grundlagen der ... @ Universität Stuttgart, campus.guest
FVA-Fachseminar: Grundlagen der ... @ Universität Stuttgart, campus.guest
Feb 11 – Feb 12 ganztägig
FVA-Fachseminar: Grundlagen der Dichtungstechnik @ Universität Stuttgart, campus.guest
Dichtstellen sind wichtige Bauteile aller technischen Systeme – von Autos genauso wie von Küchenmaschinen oder Windkraftwerken. Gut und lange funktionierende Dichtstellen kann man nicht kaufen, allenfalls den Dichtring. Gut funktionierende Dichtstellen werden konstruiert, gefertigt, montiert[...]
Feb
18
Di
ganztägig FVA-Vertiefungsseminar: Zahnrads... @ FVA GmbH
FVA-Vertiefungsseminar: Zahnrads... @ FVA GmbH
Feb 18 – Feb 19 ganztägig
FVA-Vertiefungsseminar: Zahnradschäden und deren Einflussgrößen @ FVA GmbH
Zur Anpassung von Drehzahl und Drehmoment von Antriebs- und Abtriebsmaschinen werden Getriebe eingesetzt, mit Zahnrädern als den zentralen Maschinenelementen. Sie sollen ihren Dienst geräuscharm, wartungsarm und vor allem schadensfrei über die Lebensdauer der Maschine erfüllen.[...]
Feb
26
Mi
ganztägig FVA-Grundlagenseminar: Schwingun... @ FVA GmbH
FVA-Grundlagenseminar: Schwingun... @ FVA GmbH
Feb 26 – Feb 27 ganztägig
FVA-Grundlagenseminar: Schwingungs- und Geräuschverhalten von Getrieben @ FVA GmbH
Sowohl steigende Komfortansprüche in der Automobilanwendung als auch gesetzliche Vorgaben an stationäre Anlagen sind Treiber einer stetigen Geräuschreduktion in der Getriebeentwicklung. Das Streben nach höchsten Leistungsdichten führt zu elektromechanischen Antriebssystemen mit immer höheren Getriebeeingangsdrehzahlen. Durch[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Verbinden