Hier klicken!

50 Jahre bei Bühler Motor

50 Jahre bei Bühler Motor

50 Jahre bei Bühler Motor

Immer ein offenes Ohr, immer hilfsbereit, immer engagiert. Seine Kolleginnen und Kollegen am Standort Nürnberg lassen Harald Ludwig nur ungern ziehen. Seinen Ruhestand nach 50 Jahren bei Bühler Motor gönnen sie ihm aber von ganzem Herzen. Schon während seiner Schulzeit erwachte sein Interesse an der Technik. Am 1. September 1967 startete er bei Bühler Motor eine Ausbildung zum Werkzeugmacher, die er nach 3 1/2 Jahren erfolgreich mit dem Gesellenbrief abschloss. Es folgten Jahre mit dem Schwerpunk Schnitt- und Biegewerkzeuge im Werkzeugbau. Schließlich wechselte er in den Vorrichtungsbau mit Weiterbildungen in Sachen Pneumatik und Hydraulik.

50 Jahre bei Bühler Motor, Harald Ludwig

V.l.n.r.: K. Müller (Bereichsleiter Operations), M. Otto (Bereichsleiter HR), Harald Ludwig, K. Hacker (Betriebsratsvorsitzender) P. Muhr (Geschäftsführer) – Bild: Bühler Motor

Sein vielfältiges Wissen und seine weit gespannten Erfahrungen führten ihn schließlich in die Haustechnik, wo er sich besonders um das sichere Funktionieren von Dampfheizung, Rohrpost und Aufzügen verdient machte. Unter der Leitung von Meister Göres kümmerte er sich schließlich auch um den Schaltschrankbau und Maschinenreparaturen. Weitere Fortbildungen in den Bereichen speicherprogrammierbare Steuerung und Sondermaschinen folgten. Als Allrounder wurde er rasch zur guten Seele des Haustechnik-Teams, das hinter den Kulissen dafür sorgt, das Beleuchtung, Stromversorgung, Wasser, Abwasser, Klimatisierung und Aufzüge zuverlässig funktionieren. Aber auch für klemmende Türen und andere Widrigkeiten des Alltags hatte Harald Ludwig stets ein offenes Ohr. Mit seiner bescheidenen Art nahm er die Herzen aller, die seinen Weg kreuzten im Sturm, vom Auszubildenden bis zur obersten Managementebene. „Es sind nicht zuletzt Menschen wie Harald Ludwig, die Bühler Motor zu dem gemacht haben, was es heute ist. Ihrer Treue, ihrem Engagement und ihrem soliden fachlichen Können verdanken wir unseren Erfolg. Sie stehen für unsere starken Wurzeln und für Kontinuität und Berechenbarkeit“, so Peter Muhr, President und CEO der Bühler Motor Gruppe.

Mit einer Jubiläumsfeier am 1. September verabschiedet sich Harald Ludwig aus dem aktiven Dienst bei Bühler Motor. Er geht dann in die Freiphase der Altersteilzeit über und wird schließlich am 1. September 2018 endgültig in den wohlverdienten Ruhestand gehen.

www.buehlermotor.de

Veröffentlicht von

MK Krueger

Ob Industrie 4.0, Predictive Maintenance oder Condition Monitoring: Aktuelle Themen und Trends der Branche aufzugreifen, zu recherchieren und zu vermitteln – das ist es, was mich als Redakteurin der antriebstechnik so begeistert.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Jun
5
Di
ganztägig Einführung in die Lithium-Ionen ... @ Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)
Einführung in die Lithium-Ionen ... @ Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)
Jun 5 – Jun 6 ganztägig
Einführung in die Lithium-Ionen Batterietechnologie @ Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)
  Lithium-Ionen Batterietechnologie wird zukünftig eine immer bedeutendere Rolle in der Wertschöpfung spielen. Sie ist eine zentrale Voraussetzung für den Erfolg der Elektromobilität oder in stationären Energiespeichern. Viele Entwickler und Ingenieure werden sich zukünftig mit[...]
ganztägig Schadensanalyse von Wälzlagersch... @ FVA GmbH
Schadensanalyse von Wälzlagersch... @ FVA GmbH
Jun 5 – Jun 6 ganztägig
Schadensanalyse von Wälzlagerschäden @ FVA GmbH
  Wälzlager sind ein wichtiges Element in einer Vielzahl von mechanischen Systemen. Unvorhergesehene Schäden an Wälzlagern können zu hohen Reparatur und Ausfallkosten führen. Um Wälzlagerschäden zu vermeiden ist die Kenntnis der Schadensmechanismen und der Einflußfaktoren[...]
Jun
12
Di
ganztägig Der qualifizierte Innovationsman... @ FVA GmbH
Der qualifizierte Innovationsman... @ FVA GmbH
Jun 12 – Jun 13 ganztägig
Der qualifizierte Innovationsmanager @ FVA GmbH
Aufgrund steigender Innovationsgeschwindigkeit sowie kürzeren Innovationszyklen erkennen immer mehr Unternehmen, dass herkömmliches F+E-Management nicht ausreicht. Innovationsmanagement nimmt diese Herausforderung auf und setzt bereits vor dem klassischen Produktentstehungsprozess an, indem der F+E Grundlagen und Motivation des[...]

ANZEIGE


ANZEIGE



Aktuelle Ausgabe

Verbinden

Folge uns Folge uns
Facebook Twitter
Folge uns Folge uns
YouTube Google+
Folge uns
Induux
Translate »
 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen