Gefran erweitert Produktion in Gerenzano

Gefran erweitert Produktion in Gerenzano

Um der steigenden Nachfrage nach Frequenzumrichtern für die Aufzugtechnik gerecht zu werden, hat Gefran sein Werk in Gerenzano (Italien) um eine neue Produktionshalle ergänzt. Dort werden Antriebskomponenten gemäß den Anforderungen der zukünftigen Betreiber mit moderner Technologie konstruiert.

„Das Aufzugsgeschäft verzeichnet derzeit ein starkes Wachstum.“ berichtet Giuseppe Savoca, Vertriebsleiter bei Gefran. „Daher haben wir uns entschieden, in den Standort Gerenzano zu investieren und die Produktionskapazitäten zu vergrößern“. Im dortigen Werk werden Umrichter für Aufzugsanlagen produziert. Seit Ende letzten Jahres läuft die Fertigung auf 1200 m² vollautomatisiert. Für drei Produktionslinien wurden neue Maschinen angeschafft, um neben Aufzugsumrichtern auch anwenderspezifische Produkte herzustellen.

Über den Lift-Umrichter von Gefran mit der optionalen Active Front End Technologie (AFE) lässt sich Energie rückgewinnen und einspeisen. Dadurch lässt sich der Energieverbrauch um bis zu 50 % im Vergleich zu alternativen Antriebskonzepten senken. Diese Energie kann sie nun anderweitig genutzt und CO2-Emissionen reduziert werden.

Quelle: Gefran Group

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT MOTEK 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
5
Mi
ganztägig Online-Live-Seminar: Schwingungs...
Online-Live-Seminar: Schwingungs...
Okt 5 – Okt 11 ganztägig
Zielgruppe: KonstrukteurInnen, Berechnungs- und VersuchsingenieurInnen, die sich mit den angesprochenen Fragestellungen auseinandersetzen.
Okt
13
Do
9:30 Online-Live-Seminar: Grundlagen ...
Online-Live-Seminar: Grundlagen ...
Okt 13 um 9:30 – 12:00
Zielgruppe: Das Seminar richtet sind an MechatronikerInnnen, MaschinenbauerInnen und alle, die in der Entwicklung anderer Antriebskomponenten tätig sind und sich in das Thema elektrische Maschinen einarbeiten möchten.
Nov
11
Fr
10:00 Online-Live-Seminar: Sicherheit ...
Online-Live-Seminar: Sicherheit ...
Nov 11 um 10:00 – Nov 13 um 11:45
Einleitung Lithium-Ionen-Batterien werden vielseitig eingesetzt, in tragbaren Geräten, in stationären Speichern und im E-Auto. Viel gespeicherte Energie, insbesondere wenn sie schnell freigesetzt wird, bedeutet allerdings auch immer ein Risiko. Zielgruppe IngenieurInnen, EnergietechnikerInnen, MitarbeiterInnen aus Forschung,[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Verbinden