Hier klicken!

Fahrspaß auf drei Rädern mit wartungsfreien igus Gleitlagern

Fahrspaß auf drei Rädern mit wartungsfreien igus Gleitlagern

Liegedreiräder, auch Trikes genannt, versprechen ihren Nutzern höchste Sicherheit, selbst bei geringen Geschwindigkeiten. Für die Vorderradaufhängung eines neuen Trike Modells suchten die Entwickler der Firma Azub aus Tschechien nach verschleißfesten Gleitlagern, die Schmutz, Staub und Wasser trotzen. Ihre Lösung: iglidur G Gleitlager von Igus. Sie sind klein, leicht, schmiermittel- und damit wartungsfrei.

 Trikes sind heutzutage zunehmend gefragt, nicht nur bei Menschen mit körperlichen Einschränkungen und Erkrankungen, sondern dank des tiefen Einstiegs und einer hohen Kippsicherheit auch bei Senioren sowie bei jungen Abenteurern. Die Vorteile eines Trikes im Vergleich zum normalen Fahrrad liegen klar auf der Hand. Das Fahren im Sitzen ist körperlich entlastender und selbst bei langsamen Geschwindigkeiten sicher. Zusätzliches Zubehör unterstützt die einfache Bedienung. An dem Trike mit dem Namen Ti-Fly entwickelten fünf Jahre lang die Erfinder des Unternehmens Azub Bike. Erste Erfahrungen sammelten die Tüftler bereits mit einem anderen Modell, das 2015 die Auszeichnung „Trike of the Year“ gewann. In dem Ti-Fly flossen nun alle Kenntnisse und technischen Details mit ein. So überzeugt das neue Trike-Modell mit einer hochwertigen Verarbeitung, einer stabilen Lenkung und neuem auffälligen Design der Heckgabel mit einer 157 Millimeter breiten Nabe. Die größte Besonderheit stellt jedoch die leichte Vorderradaufhängung aus Titan dar. Diese sorgt für eine hohe Stabilität selbst bei unebenen Böden und Erschütterungen. Für die Aufhängung setzten die Konstrukteure auf die schmiermittelfreien Gleitlager von Igus.

Igus Gleitlager überzeugen mit geringem Gewicht und Wartungsfreiheit

Die Erfinder des Ti-Flys stellten besondere Anforderungen an die verbauten Komponenten. „Die Lager sollten vor allem leicht, robust und langlebig sein“, erklärt Aleš Zemánek, Geschäftsführer bei Azub Bike. „Die eingesetzten iglidur G Gleitlager waren hier genau die richtige Lösung.“ Die Allround-Lager sind dank inkorporierter Festschmierstoffe schmiermittelfrei und damit wartungsfrei. Staub und Schmutz können den kostengünstigen Lagern nichts anhaben. Außerdem sind die iglidur Werkstoffe korrosionsfrei – wichtig, denn die Trikes müssen Wind und Wetter trotzen. Ihre hohe Verschleißfestigkeit sorgt für eine lange Lebensdauer, die auch vorab online mit dem Lebensdauerrechner ermittelt werden kann.

Quelle: Igus

Veröffentlicht von

MK Krueger

Ob Industrie 4.0, Predictive Maintenance oder Condition Monitoring: Aktuelle Themen und Trends der Branche aufzugreifen, zu recherchieren und zu vermitteln – das ist es, was mich als Redakteurin der antriebstechnik so begeistert.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Nov
13
Di
ganztägig Zahnradschäden und deren Einflus... @ FVA GmbH
Zahnradschäden und deren Einflus... @ FVA GmbH
Nov 13 – Nov 14 ganztägig
Zahnradschäden und deren Einflussgrößen @ FVA GmbH
Zur Anpassung von Drehzahl und Drehmoment von Antriebs- und Abtriebsmaschinen werden Getriebe eingesetzt, mit Zahnrädern als den zentralen Maschinenelementen. Sie sollen ihren Dienst geräuscharm, wartungsarm und vor allem schadensfrei über die Lebensdauer der Maschine erfüllen.[...]
Nov
14
Mi
ganztägig Agile Vorgehensweisen in der Ant... @ FVA GmbH
Agile Vorgehensweisen in der Ant... @ FVA GmbH
Nov 14 – Nov 15 ganztägig
Agile Vorgehensweisen in der Antriebstechnik @ FVA GmbH
Die Verkürzung von Entwicklungszeiten, immer individuellere, sich während der Projektdurchführung ändernde Kundenanforderungen sowie höhere Unsicherheiten ergeben einen Bedarf nach agileren Methoden im Entwicklungsprozess. Eine agile Entwicklung zeichnet sich aus durch hohe Geschwindigkeit und die Fokussierung[...]
Nov
15
Do
ganztägig Schwingungs- und Geräuschverhalt... @ TAE Esslingen
Schwingungs- und Geräuschverhalt... @ TAE Esslingen
Nov 15 – Nov 16 ganztägig
Neben der Darstellung der theoretischen Zusammenhänge und der Herleitung von Kenngrößen zur Beurteilung der Schwingungsanregung nehmen in diesem Seminar praktische Hinweise zur Auslegung einer schwingungsarmen Verzahnung breiten Raum ein. Dabei werden auch mögliche Wechselwirkungen zwischen[...]

ANZEIGE


ANZEIGE



Aktuelle Ausgabe

Verbinden

Folge uns Folge uns
Facebook Twitter
Folge uns Folge uns
YouTube Google+
Folge uns
Induux
Translate »
 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen