Hier klicken!

ebm-Papst festigt führende Position

ebm-Papst festigt führende Position

ebm-Papst festigt führende Position

Die ebm-papst Unternehmensgruppe, Technologieführer bei Ventilatoren und Motoren, setzt ihren weltweiten Wachstumskurs fort. Das am 31. März 2017 zu Ende gegangene Geschäftsjahr 2016/17 schloss das im baden-württembergischen Mulfingen ansässige Familienunternehmen mit einem Umsatzerlös von 1,901 Mrd. € ab. Gegenüber dem Vorjahr (1,680 Mrd. €) wuchs ebm-papst mit 13,2% deutlich über Branchenschnitt und baute seine führende Marktposition weiter aus. 

ebm-Papst festigt führende Position, Technologieführer bei Ventilatoren und Motoren

Bild: ebm-Papst

Auch im Bereich der Personalentwicklung spiegelt sich die positive Unternehmensentwicklung wider. Zum Geschäftsjahresende beschäftigt der Weltmarktführer 14.398 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Vorjahr 12.545  /+1.853).

Stefan Brandl, Vorsitzender der Geschäftsführung der ebm-papst Unternehmensgruppe: „Wir konnten im vergangenen Geschäftsjahr unsere führende Position weiter ausbauen, viele neue Arbeitsstellen schaffen und den höchsten Umsatz der Unternehmensgeschichte erzielen. Mit Rekordinvestitionen im In- und Ausland generieren wir die Kapazität für weiteres gesundes Wachstum der Gruppe.“  Im laufenden Geschäftsjahr (1. April 2017 bis 31. März 2018) investiert ebm-papst  weltweit insgesamt 164,2 Mio. €, unter anderem in ein neues Entwicklungszentrum am Standort Mulfingen, eine Erweiterung der Automotivproduktion in Herbolzheim sowie einen Neubau seines Getriebestandorts in Lauf. 

Mit der unternehmensweiten Einführung der Strategie „one ebm-papst“ hat der Technologieführer die Weichen gestellt, um langfristig die führende Stellung bei Ventilatoren und Motoren zu behaupten. Stefan Brandl dazu: „Mit unserer langfristig ausgelegten Strategie „one ebm-papst“ machen wir das Unternehmen bereits in erfolgreichen Zeiten fit für die Zukunft. Wir wollen schneller und  reaktionsfähiger werden und uns flexibler aufstellen. Wesentlicher Aspekt dabei ist, dass die Unternehmensgruppe noch stärker zusammenwächst, ohne dabei das Erfolgsrezept der Dezentralisierung aufzugeben.“  

Für das aktuelle Geschäftsjahr plant die ebm-papst Gruppe einen moderaten Umsatzzuwachs von 3,1% auf 1.960 Mrd. €. Rund 112 Mio. € (+6,5%) wird der Technologieführer für den Bereich Forschung und Entwicklung bereitstellen, unter anderem für die Weiterentwicklung der Gebiete Aerodynamik/Akustik, Digitalisierung und Antriebstechnik. Dabei treibt ebm-papst den Auf- und Ausbau von Start-ups, u.a. in Osnabrück und Dortmund voran.

www.ebmpapst.com

Veröffentlicht von

MK Krueger

Ob Industrie 4.0, Predictive Maintenance oder Condition Monitoring: Aktuelle Themen und Trends der Branche aufzugreifen, zu recherchieren und zu vermitteln – das ist es, was mich als Redakteurin der antriebstechnik so begeistert.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
8
Mo
ganztägig Motek 2018 @ Schall GmbH & Co. KG
Motek 2018 @ Schall GmbH & Co. KG
Okt 8 – Okt 11 ganztägig
Die Internationale Fachmesse Motek, die vom 08.10.2018 – 11.10.2018 in Stuttgart stattfindet, ist weltweit die führende Veranstaltung in den Bereichen Produktions- und Montageautomatisierung, Zuführtechnik und Materialfluss, Rationalisierung durch Handhabungstechnik und Industrial Handling. Als einzigartige Branchenplattform[...]
Okt
10
Mi
ganztägig MSR-Spezialmesse Rhein-Ruhr @ RuhrCongress Bochum
MSR-Spezialmesse Rhein-Ruhr @ RuhrCongress Bochum
Okt 10 ganztägig
Die Meorga veranstaltet am 10. Oktober 2018 im RuhrCongress in Bochum eine Spezialmesse für Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik, Prozessleitsysteme und Automatisierungstechnik. 150 Fachfirmen, darunter die Marktführer der Branche, zeigen von 08:00 bis 16:00 Uhr Geräte und[...]
Okt
16
Di
ganztägig Flankenbruch @ FVA GmbH
Flankenbruch @ FVA GmbH
Okt 16 ganztägig
Flankenbruch @ FVA GmbH
Zahnflanken- und Zahnfußtragfähigkeit sind maßgebende Bestimmungsgrößen der Zahnraddimensionierung. Durch optimierte Auslegung und Fertigung sowie die kontinuierliche Verbesserung der Berechnungsverfahren ist es gelungen, die “klassischen” Ermüdungsschäden Grübchenbildung und Zahnfußbruch weitgehend zu vermeiden und die Tragfähigkeitsgrenzen einer[...]

ANZEIGE


ANZEIGE



Aktuelle Ausgabe

Verbinden

Folge uns Folge uns
Facebook Twitter
Folge uns Folge uns
YouTube Google+
Folge uns
Induux
Translate »
 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen