Hier klicken!

Bremsen sensorlos stets unter Kontrolle

Bremsen sensorlos stets unter Kontrolle

Mayr bringt neue Versionen des ROBA-brake-checker auf den Markt und annonciert erweiterte Möglichkeiten für das Bremsen-Monitoring – speziell in Robotik und Automation. Auch das Kupplungsangebot wurde aufgestockt.

Mit dem neuen ROBA-brake-checker lassen sich auch kleine Bremsengrößen ab einem Bremsmoment von 0,7 Nm versorgen und überwachen. Das Modul trotzt widrigen Umgebungsbedingungen und arbeitet ohne Sensoren. Stattdessen erkennt es durch die Analyse von Strom und Spannung die Bewegung der Ankerscheibe und weiß stets genau, in welchem Zustand sich die Bremse aktuell befindet. Überwacht werden neben Schaltzustand, Temperatur und Verschleiß auch Zugweg- oder Zugkraftreserven. Somit lässt sich prüfen, ob der Magnet noch in der Lage ist, die Ankerscheibe anzuziehen. Der ROBA-brake-checker lässt sich einfach und schnell in Maschinen und Anlagen integrieren und auch bestehende Installationen können problemlos nachgerüstet werden. Gerade bei kleinen Stückzahlen soll das Modul eine kostengünstige Lösung darstellen.

Mit der ROBA-servostop-Baureihe werden darüber hinaus kleine, leistungsstarke Sicherheitsbremsen angeboten, die sich durch eine schlanke Bauform und ein geringes Gewicht auszeichnen. Zudem hat das Unternehmen mit der ROBA-linearstop in elektromagnetischer Ausführung eine fluidfreie Linearbremse im Programm, die schwerkraftbelastete Vertikalachsen absichert. Sie kommt bei Anwendungen zum Einsatz, bei denen keine Kompressoren beziehungsweise Aggregate für Druckluft oder Ölhydraulik zur Verfügung stehen beziehungsweise unerwünscht sind. Darüber hinaus stellt Mayr die neue Baureihe der EAS-HT High-torque-Elementekupplungen mit verbesserter Leistungsdichte und einer breiteren Auswahl an möglichen Bohrungen vor. Hinzu kommt eine neue Serie der EAS-compact-Freischaltkupplung, die den stetig steigenden Anforderungen an Drehzahl und Dynamik Rechnung trägt.

Bildquelle: Mayr Antriebstechnik

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Sep
7
Mo
ganztägig Internationales Training: Eurotr... @ FVA GmbH
Internationales Training: Eurotr... @ FVA GmbH
Sep 7 – Sep 11 ganztägig
Internationales Training: Eurotrans Gear Training @ FVA GmbH
During this 5-days course, this part of the training program explores a wide range of topics, including: Gear geometry for spur and helical gears Basic definitions of concepts such as single gear, gear pairs, mesh[...]
Sep
8
Di
ganztägig FVA-Grundlagenseminar: Einführun... @ Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)
FVA-Grundlagenseminar: Einführun... @ Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)
Sep 8 – Sep 9 ganztägig
FVA-Grundlagenseminar: Einführung in die Lithium-Ionen Batterietechnologie @ Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)
Lithium-Ionen Batterietechnologie wird zukünftig eine immer bedeutendere Rolle in der Wertschöpfung spielen. Sie ist eine zentrale Voraussetzung für den Erfolg der Elektromobilität oder in stationären Energiespeichern. Viele Entwickler und Ingenieure werden sich zukünftig mit Themen[...]
Okt
7
Mi
ganztägig FVA-Grundlagenseminar: Einsatz- ... @ Dr. Sommer Werkstofftechnik GmbH
FVA-Grundlagenseminar: Einsatz- ... @ Dr. Sommer Werkstofftechnik GmbH
Okt 7 – Okt 8 ganztägig
FVA-Grundlagenseminar: Einsatz- und Vergütungsstähle für Antriebselemente @ Dr. Sommer Werkstofftechnik GmbH
Die Funktionsfähigkeit und Lebensdauer von Einsatz- und Vergütungsstählen für Komponenten in der Antriebstechnik, wird entscheidend durch deren Erzeugungs-, Bearbeitungs- und Wärmebehandlungszustand bestimmt. Nur wenn alle drei Einflussbereiche gut aufeinander abgestimmt sind, lassen sich optimale Bauteileigenschaften[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Verbinden