Was bedeutet Industrie 4.0 für die Forschung in Deutschland?

Was bedeutet Industrie 4.0 für die Forschung in Deutschland?

Was bedeutet Industrie 4.0 für die Forschung in Deutschland?

Wir wollten wissen, welche Bedeutung Industrie 4.0 für die Forschung am Standort Deutschland hat und haben zwei renommierte Professoren dazu befragt:

“Deutschland ist im internationalen Vergleich führend in der Forschung auf dem Gebiet der Produktionstechnologie. Zusammen mit der deutschen Industrie gilt es, diese Führung zu behaupten und dank der intensiven Forschung zukunftsweisende Themen mitzugestalten. Dies gilt übrigens auch für unsere Nachbarn Schweiz und Österreich. Während in vielen Ländern eine Entkopplung von Forschung und Industrie stattgefunden hat, ist die Forschung in der gesamten DACH-Region sehr industrienah aufgestellt. Dies ist ein Standortvorteil, den wir uns zu Nutze machen müssen.”

Was bedeutet Industrie 4.0 für die Forschung in Deutschland?

Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Detlef Zühlke

Vorstandsvorsitzender der Technologie-Initiative Smartfactory KL e.V., Kaiserslautern

www.smartfactory-kl.de

 

“Industrie 4.0 hat sehr große Auswirkungen auf den Forschungsstandort Deutschland. Der Grund dafür ist, dass von Industrie 4.0 einerseits mehrere Wissenschaftsdisziplinen (insbesondere Ingenieurwissenschaften und Informatik aber auch Sozialwissenschaften) betroffen sind und andererseits das gesamte Spektrum an Forschungsprofilen, von der Grundlagen- über die Anwendungs- bis hin zur Industrieforschung beteiligt ist. Interessant ist, dass nun auch internationale Forschungsverbünde entstehen, wie etwa die, die durch die Europäische Union gefördert werden. Inhaltlich liegen die Forschungsschwerpunkte auf den Themenfeldern, die in der Forschungsroadmap der Plattform Industrie 4.0 ausgewiesen wurden.”

Was bedeutet Industrie 4.0 für die Forschung in Deutschland?

 

 

 

 

 

 

 

 

Prof. Dr.-Ing. Anderl

FG Datenverarbeitung in der Konstruktion, TU Darmstadt

www.dik.tu-darmstadt.de


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Illusion 4.0: Deutschlands naiver Traum von der Smarten Fabrik

Bosch Rexroth: Industrie 4.0 in der Aus- und Weiterbildung

Expertenwissen über Industrie 4.0 für Praktiker

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion ANTRIEBSTECHNIK

antriebstechnik ist der Wissenslieferant und Ideengeber für Konstrukteure, Entwickler, Wissenschaftler und Endkunden. Damit aus guten Ideen gute Produkte werden. antriebstechnik ist lt. Reichweitenstudie 2016 der unangefochtene Champion seiner Kategorie! antriebstechnik informiert früher und umfassender über neue technologische Entwicklungen – ermöglicht durch die langjährige Partnerschaft mit dem „Förderverein Antriebstechnik“ (FVA) im VDMA und dem intensiven Austausch mit den wissenschaftlich forschenden Lehrstühlen deutscher Universitäten.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
20
Mi
ganztägig FVA Grundlagenseminar Getriebeau...
FVA Grundlagenseminar Getriebeau...
Okt 20 – Okt 21 ganztägig
Das Grundlagenseminar Getriebeauslegung mit der FVA-Workbench des FVA richtet sich an Neueinsteiger*innen als auch an Anwender*innen, die die neuen Funktionalitäten der aktuellen Version der FVA-Workbench kennenlernen möchten.
Okt
26
Di
ganztägig FVA Vertiefungsseminar Transient... @ FVA GmbH Garching bei München
FVA Vertiefungsseminar Transient... @ FVA GmbH Garching bei München
Okt 26 – Okt 27 ganztägig
Das Vertiefungsseminar Transiente Vorgänge elektrischer Maschinen richtet sich an Entwickler*innen elektrischer Maschinen sowie elektrischer Antriebssysteme; Ingenieur*innen, die Antriebssysteme in Betrieb nehmen oder sich mit der Dynamik elektrischer Antriebe beschäftigen. Allgemeine Vorkenntnisse der elektrischen Maschinen werden[...]
Nov
4
Do
ganztägig FVA Vertiefungsseminar Flankenbruch @ FVA GmbH, Garching bei München
FVA Vertiefungsseminar Flankenbruch @ FVA GmbH, Garching bei München
Nov 4 ganztägig
Das Vertiefungsseminar Flankenbruch des FVA richtet sich an Mitarbeiter*innen von Firmen und Fachabteilungen für Stirnrad- und Kegelradgetriebe: Konstrukteur*innen, Betriebsingenieur*innen, Fachleute für Wartung und Instandhaltung sowie Gutachter*innen.

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Verbinden