Baumer implementiert Hiperface DSL

Baumer implementiert Hiperface DSL

Mit der Öffnung der bisher proprietären Schnittstelle Hiperface DSL hat SICK den Weg freigemacht, allen Anbietern von Motor-Feedback-Systemen den international gesetzten Standard zugänglich zu machen. Nun implementiert Baumer Hiperface DSL. Weitere Sensorhersteller werden folgen und die Einkabeltechnik ebenfalls einsetzen, die Gespräche hierzu laufen bereits. „Hiperface DSL ist der Standard in der Einkabeltechnik und die weltweit etablierte und langjährig im Feld bewährte Schnittstelle. Es bietet allen beteiligten Marktpartnern technische und wirtschaftliche Vorteile. Zudem erfüllt die digitale Schnittstelle alle Voraussetzungen für die zustandsorientierte Instandhaltung von Maschinen im Umfeld von Industrie 4.0“, attestiert Dr. Michael Schneider, Leiter Produktmanagement Baumer Motion Control.

Auf der neutralen Website www.hiperfacedsl.de finden Anwender und Lizenznehmer jetzt Informationen über die Technologie und können sich über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden halten. Zudem gibt es dort auch eine Übersicht der Regler- und Motorenhersteller, die Hiperface DSL bereits erfolgreich im Einsatz haben.

Hiperface DSL

Hiperface DSL entspricht dem Standard RS485 und ermöglicht in Servoantriebssystemen eine robuste, störsichere Datenübertragung zwischen Regler und Motor über zwei Adern, die direkt in das bis zu 100 Meter lange Motorkabel integriert sind. Äußerlich sind elektrische Antriebe mit Motor-Feedback-Systemen und integrierter Hiperface DSL -Schnittstelle somit daran zu erkennen, dass sie nur noch einen Motorstecker aufweisen. Als Kabel kommen zunehmend Hybridleitungen zum Einsatz, bei denen die Servo- und die Drehgeberleitung miteinander verschmelzen. Zusätzlich werden auch die Signale anderer Sensoren übertragen, die in das digitale Motor-Feedback-Protokoll integriert werden. Spezielle Verfahren und die Verwendung von Pulstransformatoren sorgen dafür, dass das Gebersignal von den Störungen auf dem Motorleistungskabel entkoppelt wird.

Hiperface DSL unterstützt die Funktionalität des elektronischen Typenschilds zur automatischen Reglerparametrierung. Motorkenndaten, Serien- und Artikelnummern sowie weitere Daten werden hier hinterlegt und zur selbstständigen Einstellung des Reglers auf die Parameter des Motors sowie im Servicefall genutzt.

www.sick.com

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion ANTRIEBSTECHNIK

antriebstechnik ist der Wissenslieferant und Ideengeber für Konstrukteure, Entwickler, Wissenschaftler und Endkunden. Damit aus guten Ideen gute Produkte werden. antriebstechnik ist lt. Reichweitenstudie 2016 der unangefochtene Champion seiner Kategorie! antriebstechnik informiert früher und umfassender über neue technologische Entwicklungen – ermöglicht durch die langjährige Partnerschaft mit dem „Förderverein Antriebstechnik“ (FVA) im VDMA und dem intensiven Austausch mit den wissenschaftlich forschenden Lehrstühlen deutscher Universitäten.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Bevorstehende Veranstaltungen

Apr
20
Di
10:00 Online-Live-Seminar: Barkhausenr...
Online-Live-Seminar: Barkhausenr...
Apr 20 um 10:00 – 11:30
Einleitung Qualitätsprobleme und Bauteilversagen durch unerkannte Probleme in der Hartfeinbearbeitung – eine hochbelastete  Bauteilrandzone erfordert die Fertigungsüberwachung. Die prozessnahe Schleifbrandprüfung mittels Barkhausenrauschen bietet dem Fertigungstechnologen zudem die gezielte Möglichkeit der Prozessoptimierung. Zielgruppe Fachleute aus den[...]
Apr
21
Mi
10:00 FVA Online-Live-Seminar: Verzahn...
FVA Online-Live-Seminar: Verzahn...
Apr 21 um 10:00 – 11:30
Das Online-Live-Seminar: Verzahnungskorrekturauslegung für Fortgeschrittene des FVA richtet sich an Konstruktionsingenieur*innen, die bereits Kenntnisse zu Verzahnungskorrekturen besitzen und Ihr Wissen vertiefen möchten.  
Apr
23
Fr
10:00 FVA Online-Live-Seminar: Verfahr...
FVA Online-Live-Seminar: Verfahr...
Apr 23 um 10:00 – 11:30
Das Online-Live-Seminar: Verfahrensvergleich – kontinuierliches Wälzschleifen vs. diskontinuierliches Profilschleifen des FVA richtet sich an: Mitarbeiter*innen von Firmen und Fachabteilungen für Stirnradgetriebe sowie Zahnradhersteller: Arbeitsvorbereitung, Fertigung, Qualitätssicherung, Konstruktion.

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Verbinden