Hier klicken!

Select Page

„Antriebstechnik wird zum Enabler für Industrie 4.0“

„Antriebstechnik wird zum Enabler für Industrie 4.0“

Im April 2017 fand zum letzten Mal die weltweit wichtigste Leitmesse für Antriebs- und Fluidtechnik MDA – Motion, Drives and Automation in Hannover statt. 2018 geht es mit einem neuen Konzept weiter. Chefredakteur Dirk Schaar sprach mit Krister Sandvoss, bei der Deutsche Messe AG verantwortlich für die Veranstaltung, über Hintergründe und die Zukunft der neuen Messe.

„Antriebstechnik wird zum Enabler für Industrie 4.0“

Bild: Deutsche Messe AG

 

Herr Sandvoss, die Leitmesse „MDA – Motion, Drives and Automation“ ist in Hannover Geschichte. Wie fällt Ihr Resümee zur letzten Veranstaltung aus?

Wir haben eine starke MDA gesehen. Die Aussteller zeigten Produkte und Lösungen, die für Innovationsführerschaft stehen, besonders mit Blick auf die wesentlichen Kundenanforderungen: Leistungsdichte, Energieeffizienz, Total Cost of Ownership und passgenaue Applikationen. In der Sonderschau Predictive Maintenance 4.0 wurde erlebbar, dass die Antriebs- und Fluidtechnik immer mehr zur Datenquelle und damit zum „Enabler“ von Industrie 4.0 wird.

Ein Abschied nach so vielen Jahren heißt auch immer ein wenig Wehmut. Oder überwiegt die Vorfreude auf das, was kommen wird?

Klar ist immer ein wenig Wehmut mit dabei. Nicht zuletzt, weil wir gemeinsam mit den Ausstellern und dem VDMA eine starke Marke und einen Treffpunkt für die Antriebs- und Fluid-Community etablierten konnten. Dennoch überwiegt die Vorfreunde: Die MDA Aussteller haben nun die Chance, sich mit ihren intelligenten Automatisierungskomponenten jährlich auf der Hannover Messe zu präsentieren. Und in den ungeraden Jahren bildet die IAMD weiterhin das gesamte Spektrum der Antriebs- und Fluidtechnik ab.

 

Die MDA war die internationale Leitmesse für die Antriebs- und Fluidtechnik. 

 

Ab 2018 werden die beiden Leitmessen der Hannover Messe „Industrial Automation“ und „MDA – Motion, Drives and Automation“ nun zur IAMD zusammengelegt. Was erwarten Sie von dieser Fusion?

Wir folgen konsequent der Logik eines Marktes, der immer mehr branchen- und systemübergreifende Lösungen sowie vernetzte Produkte anbietet und nachfragt. Im Zeitalter der Digitalisierung kommen Produkte immer schneller zur Marktreife. Dementsprechend wollen die Unternehmen ihre Innovationen jährlich zeigen. Das betrifft insbesondere die Unternehmen der Antriebs- und Fluidtechnik, die mit der Digitalisierung ihrer Produkte entscheidende Datenquellen für Industrie 4.0-Anwendungen liefern.

Wird das letztlich die Hannover Messe noch stärker machen?

Mit der Fusion bauen wir die Position der Hannover Messe als Weltleitmesse für Industrie 4.0 weiter aus. Von der Komponente bis hin zum Datenmanagement in der Cloud richtet sie den Blick auf die gesamte Lösung und nicht nur auf einzelne Bausteine. Das zieht Besucher aus aller Welt nach Hannover, und davon profitieren natürlich auch die Anbieter von Antriebs-und Fluidtechnik. 

Was sagen denn die bisherigen Aussteller und Besucher dazu?

Die Fusion zur neuen IAMD war eine Initiative und ausdrücklicher Wunsch führender Aussteller und Verbände. Mit der klaren Überzeugung, dass zwei Jahre eine Ewigkeit in Zeiten der Digitalisierung sind. Die Aussteller der Antriebs-und Fluid wollen ihren Kunden in aller Welt in kürzeren Zyklen innovative Lösungen präsentieren.

Gab es auch negative Stimmen oder Zweifler?

Eine Messeteilnahme ist natürlich ein hohes Investment für jedes Unternehmen. Auf der Hannover Messe war daher eine häufige Frage, ob auch weiterhin eine zweijährliche Teilnahme möglich sei. Die Antwort: Selbstverständlich. Unser Konzept ermöglicht sowohl eine jährliche als auch eine zweijährliche Teilnahme. Im ersten Jahr der IAMD rechnen wir damit, dass rund 20% der ehemaligen MDA-Fläche in einen jährlichen Turnus wechselt.

„Antriebstechnik wird zum Enabler für Industrie 4.0“

Bild: Deutsche Messe AG

Wie wollen Sie die Unternehmen vom neuen, jährlichen Rhythmus und Konzept überzeugen?

Für Unternehmen, die intelligente Komponenten und Systeme aus der Antriebs- und Fluidtechnik zeigen, spricht alles für eine jährliche Teilnahme: Sie haben den Zugang zu neuen Besucherzielgruppen aus der Automation. Sie können sich jährlich auf der Weltleitmesse der Industrie präsentieren und insbesondere für kleine Unternehmen, die in den Jahresturnus wechseln, bieten wir einen Preisnachlass von bis zu 15 Prozent auf den Grundmietpreis. Ein weiterer Vorteil für die Unternehmen der Antriebs- und Fluidtechnik: Ab 2018 wird die Intralogistik-Messe CeMAT zweijährlich zeitgleich zur Hannover Messe  veranstaltet. Damit ist die größte Kundengruppe der Branche direkt vor Ort.

Das Thema Industrie 4.0 spielt auf allen Ebenen eine starke Rolle. Die Hannover Messe hat hierdurch schon an Attraktivität gewonnen und neuen Aussteller und Besucher gelockt. Kann das die neue IAMD noch verstärken?

Gewiss. Ein Beispiel: Wir werden sukzessive Messen im Ausland unter den Namen IAMD ausrollen. Und dort vor Ort für die Hannover Messe und die IAMD in Deutschland werben. Dadurch werden wir den Auslandsanteil der Besucher in Hannover weiter steigern können. Bereits heute kommen 75 000 Besucher aus dem Ausland. • Wie werden die ehemaligen MDA-Aussteller davon profitieren können?In diesem Jahr kamen rund 225 000 Besucher nach Hannover. Der Großteil davon waren Entscheider. Mit einer starken IAMD können wir diese Zahl weiter steigern und den Ausstellern damit neue potenzielle Kunden zielgenau zuführen. 

 

Die IAMD wird das gesamte Spektrum der industriellen Automation, IT, Antriebs- und Fluidtechnik abbilden. Und ist damit die Innovationsplattform für die Industrie der Zukunft. 

 

Auch Software und Digital Services spielen eine immer stärkere Rolle in der Antriebs- und Fluidtechnik. Mit der „Digital Factory“ haben Sie eine weitere Leitmesse, die in das Thema passt. Sehen Sie auch hier Synergien, die genutzt werden sollten?

Die IAMD und die Digital Factory sind der Kern der Hannover Messe als globaler Hotspot für Industrie 4.0. Beide Leitmessen strahlen aufeinander aus und beflügeln sich gegenseitig. Schon heute kooperieren viele Aussteller der IAMD mit denen der Digital Factory. Dies wird sich i sicherlich noch verstärken und davon wird der Besucher profitieren: Nur in Hannover sieht er die komplette Abbildung der Industrie der Zukunft.

Nun laden Sie doch schon einmal Aussteller und Besucher zur nächsten Messe ein.

Die Digitalisierung verändert die Art und Weise wie wir produzieren. Zeigen Sie Ihre Lösungen für die Fabrik der Zukunft in Hannover. Auf Sie warten mehr als 200 000 Besucher aus aller Welt, die wissen wollen, in welche Technologien sie investieren sollen, um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein.

www.hannovermesse.de

Veröffentlicht von

Dirk Schaar

Ich bin seit fast 20 Jahren in Automatisierung und Antriebstechnik unterwegs, weil mich die Technik-Themen immer wieder faszinieren und begeistern. Ich möchte meine Entdeckungen, Erlebnisse und Recherchen gerne mit meinen Lesern teilen - informativ, tiefgreifend, spannend, menschlich, lesenswert und charmant.

Anzeige

Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
24
Di
ganztägig Getriebeauslegung mit der FVA-Wo... @ FVA GmbH
Getriebeauslegung mit der FVA-Wo... @ FVA GmbH
Okt 24 – Okt 25 ganztägig
Getriebeauslegung mit der FVA-Workbench 4.5 @ FVA GmbH
Einleitung Die FVA-Workbench ist eine umfassende Softwarelösung für die Modellierung, Parametrisierung, Dimensionierung und Berechnung von Getrieben. In diesem Seminar wird der Aufbau, die Parametrisierung und Berechnung verschiedener Getriebetypen, vom mehrstufigen Industriegetriebe bis hin zum Planetengetriebe[...]
Nov
7
Di
ganztägig Zahnradschäden und deren Einflus... @ FVA GmbH
Zahnradschäden und deren Einflus... @ FVA GmbH
Nov 7 – Nov 8 ganztägig
Zahnradschäden und deren Einflussgrößen @ FVA GmbH
Einleitung Zur Anpassung von Drehzahl und Drehmoment von Antriebs- und Abtriebsmaschinen werden Getriebe eingesetzt, mit Zahnrädern als den zentralen Maschinenelementen. Sie sollen ihren Dienst geräuscharm, wartungsarm und vor allem schadensfrei über die Lebensdauer der Maschine[...]
Nov
8
Mi
9:00 DIAM – Fachmesse für Industriear... @ Jahrhunderthalle Bochum
DIAM – Fachmesse für Industriear... @ Jahrhunderthalle Bochum
Nov 8 um 9:00 – Nov 9 um 18:00
DIAM - Fachmesse für Industriearmaturen, Antriebe, Zubehör und Anlagentechnik @ Jahrhunderthalle Bochum
Fachmesse für Industriearmaturen, Antriebe, Zubehör und Anlagentechnik

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Verbinden

Translate »
 
Share This

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen