Hier klicken!

30 Jahre einen Schritt voraus

30 Jahre einen Schritt voraus

Faulhaber Precistep feiert sein 30-jähriges Bestehen: 1988 gründeten die Herren Arnoux und Richard in La Chaux-de-Fonds, einer der Metropolen der Schweizer Uhrenindustrie im Kanton Neuenburg in der Westschweiz, ihr Unternehmen Arnoux Richard SA Porte Echappement, kurz „Arsape“.

Als Management-Buy-out gegründet, um den Bau von Uhrantrieben zu übernehmen, entstanden die ersten 1- und dann 2-Phasen-Schrittmotoren – mit einem Leistungs-Volumen-Verhältnis und einer Präzision, welche herkömmlichen Antriebstechnologien einen Schritt voraus waren. Motoren, mit denen größere Systeme elektronisch viel exakter als bisher angetrieben werden konnten, die nicht nur in der Uhrenindustrie gefragt waren. Das Produktprogramm wurde stetig ausgebaut und die Belegschaft – 12 Kollegen waren den Gründern gefolgt – wuchs parallel zum Bedarf an High-End- Schrittmotoren rasant an. So war der Schritt für Faulhaber nur folgerichtig, im Jahr 2000 zur Erweiterung seines technologischen Portfolios bei Arsape einzusteigen und den Schrittmotorenspezialist in die Unternehmensgruppe zu integrieren. Im Jahr 2012 folgte die Umbenennung von Arsape in Faulhaber Precistep SA. Nach langen Jahren in einem Uhrenhersteller-typischen, traditionsreichen Gebäude trug man der Weiterentwicklung auch räumlich Rechnung: 2015 fand der Umzug in ein größeres Industriegebäude statt, um mit den erforderlichen Produktions- und Logistikstandards weiterhin als weltweit führendes Unternehmen auf dem Markt für Präzisions-Miniatur-Schrittmotoren entsprechen zu können.

Heute produziert Faulhaber Precistep 2-Phasen-Permanentmagnet-Schrittmotoren von 6 bis 22 mm Durchmesser. Die winzig kleinen Antriebe mit beeindruckendem Leistung-Volumen-Verhältnis unterstützen die zunehmende Miniaturisierung in vielen Industriebranchen. Zusammen mit den spielarmen Getrieben der Faulhaber Drive Systems können sie in Umgebungen arbeiten, die bisher kaum oder nicht erreichbar waren. Höchste Qualitätsstandards garantieren dabei maximale, langzeitstabile Leistung. Ein entscheidender Pluspunkt ist zudem, dass Faulhaber Precistep seine Antriebe auch exakt an Kundenwünsche anpasst. Entsprechend breit ist die Anwendungsvielfalt: Von Optik und Photonik, speziell im medizinischen Bereich, bis hin zur Luft- und Raumfahrt, die neben Leistungsstärke eine absolute Zuverlässigkeit weit über 10 Jahre hinaus fordert. So werden Schrittmotoren von Faulhaber Precistep z. B. 2020 bei der nächsten Rover-Expedition auf den Mars mit dabei sein. Vorher aber, am 22. Juni 2018, feiert Faulhaber Precistep in La Chaux-de- Fonds seine 30-jährige Erfolgsgeschichte.

Quelle: Faulhaber

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Nov
17
Di
ganztägig FVA-Vertiefungsseminar: Zahnrads... @ FVA GmbH
FVA-Vertiefungsseminar: Zahnrads... @ FVA GmbH
Nov 17 – Nov 18 ganztägig
FVA-Vertiefungsseminar: Zahnradschäden und deren Einflussgrößen @ FVA GmbH
Zur Anpassung von Drehzahl und Drehmoment von Antriebs- und Abtriebsmaschinen werden Getriebe eingesetzt, mit Zahnrädern als den zentralen Maschinenelementen. Sie sollen ihren Dienst geräuscharm, wartungsarm und vor allem schadensfrei über die Lebensdauer der Maschine erfüllen.[...]
Nov
24
Di
ganztägig Schweizer Maschinenelemente Koll... @ HSR Hochschule für Technik Rapperswil
Schweizer Maschinenelemente Koll... @ HSR Hochschule für Technik Rapperswil
Nov 24 – Nov 25 ganztägig
Schweizer Maschinenelemente Kolloquium @ HSR Hochschule für Technik Rapperswil
Das Schweizer Maschinenelemente Kolloquium findet zum sechsten Mal am 24. und 25. November 2020 in Rapperswil am Zürichsee statt. Ingenieure aus Industrie und Forschung betrachten die neuesten Entwicklungen im Bereich Berechnung während des Entwurfsprozesses in[...]
Nov
26
Do
9:30 FVA-Vertiefungsseminar: Flankenb... @ FVA GmbH
FVA-Vertiefungsseminar: Flankenb... @ FVA GmbH
Nov 26 um 9:30 – 18:00
FVA-Vertiefungsseminar: Flankenbruch @ FVA GmbH
Zahnflanken- und Zahnfußtragfähigkeit sind maßgebende Bestimmungsgrößen der Zahnraddimensionierung. Durch optimierte Auslegung und Fertigung sowie die kontinuierliche Verbesserung der Berechnungsverfahren, ist es gelungen, die “klassischen” Ermüdungsschäden Grübchenbildung und Zahnfußbruch weitgehend zu vermeiden und die Tragfähigkeitsgrenzen einer[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Verbinden